Die Aufgaben- und Finanzplanung sieht einen riesigen Schuldenberg bis im Jahr 2028 von 46 Millionen Franken vor. Der Umgang mit den vorhandenen Ressourcen muss deshalb massvoll sein und der Gemeinderat muss Prioritäten setzen – und bereits jetzt schon sparen.

Der Kanton gibt eine Empfehlung vor, dass die Nettoschuld pro Einwohner unter 2'500 Franken im Mittel sein muss. Küttigen-Rombach wird diese Kennzahl 2,5 Mal überschreiten. Der Gemeinderat muss handeln und diese geplante Nettoschuld verringern. Bis 2022 hatte Küttigen-Rombach ein Nettovermögen pro Kopf. Dies ändert sich bereits und ab 2025 steigt unsere Schuld massiv und kontinuierlich an.

Weiterlesen

Am 22. Mai 2024 traf sich die FDP Küttigen-Rombach unter der neuen Leitung von Irene Arnold und Daniela Leutwiler zu ihrer Mitgliederversammlung im Restaurant Kreuz. Es ging um die Parolenfassung für die Traktanden der Gemeindeversammlung vom 5. Juni 2024. Die Mitgliederversammlung stimmte allen Geschäften zu, mit Ausnahme des Traktandums «6. Photovoltaikanlage Neubau Kindergarten/Tagesstruktur Stock».

In der Diskussion wurden die Bemühungen um eine nachhaltigere Stromversorgung grundsätzlich begrüsst. Es wurde jedoch in Frage gestellt, ob angesichts der hohen Investitionen im Finanzplan jetzt wirklich der richtige Zeitpunkt ist.

Dies auch weil aufgrund der grossen Leistung und des daraus resultierenden geringen Eigenverbrauchsanteil - auch beim späteren Zusammenschluss mit den Pavillions 1 bis 3 - ein zu kleiner Teil des erzeugten Stroms für den Eigenverbrauch genutzt wird. Ein zu grosser Teil des Stroms müsste ins Netz eingespeist werden. Dies macht die vorgeschlagene grosse PV-Anlage entgegen den Aussagen im Abstimmungsbüchlein für Küttigen finanziell unattraktiv. Investitionen in eine PV-Anlage sind dann sinnvoll, wenn sie für den Eigenverbrauch ausgelegt sind.  Die Versammlung erachtete die Vorlage deshalb als unausgereift und schlecht terminiert und beschloss, an der Gemeindeversammlung einen Rückweisungsantrag zu stellen.

Weiterlesen

Die aktuelle Aufgaben- und Finanzplanung häuft einen riesigen Schuldenberg und ein happiges Defizit im Jahr 2028 an. Gleichzeitig wird laufend Geld ohne Not oder Zwang ausgegeben.

Küttigen-Rombach wird in den kommenden Jahren viel Geld in ihre Infrastruktur investieren. Doppelturnhalle/Musikschule, Ritzer, Schulareal Stock, Strassenunterhalt und vieles mehr sind geplant. Ein massvoller und sparsamer Umgang mit den vorhanden Ressourcen sind deshalb umso wichtiger. Der Gemeinderat muss Prioritäten setzen und Wünschbares vom Machbaren unterscheiden.

Ein geplanter Schuldenberg von 46 Millionen Franken im 2028 kostet uns jährlich, bei einem Zinssatz von 2.3%, bis zu 1 Million Schuldzinsen. Wollen wir unseren hart erarbeiteten Franken den Banken überlassen und dadurch unsere Freiheiten zur Eigenständigkeit verlieren?

Die FDP sagt klar: Wir wollen Küttigen-Rombach selbstbestimmt und handlungsfähig halten.

Weiterlesen

Am 13. März 2024 durfte der Präsident 24 Mitglieder zur Generalversammlung der FDP Küttigen-Rombach begrüssen. In seinem Jahresbericht bedankte er sich bei Gemeinderat Thomas Kaspar und den Behördenvertretern für ihr Engagement zugunsten der FDP und verwies auf die erzielten Erfolge bei der massvollen Erhöhung der Gemeinderatsbesoldung und der eingeforderten zusätzlichen Abklärungen betreffend einer sicheren und kostengünstigen Personenunterführung auf Stock. Der Präsident verdankte und verabschiedete Daniel Arnold als Mitglied der FiKo, sowie Chris Läubli und Christoph Lüscher als Mitglieder des Vorstandes.

Die Rechnung 2023 schliesst mit einem kleinen Gewinn ab. Der Revisorenbericht wurde wie immer in sehr humorvollen Worten von Urs Hunziker erläutert. Das Budget 2024 mit einem erhöhten Mitgliederbeitrag wurde genehmigt.

Um in Zukunft ein Co-Präsidium zu ermöglichen, wurde die beantragte Statutenänderung klar angenommen. Beat Schneider kandidiert für die nächste Amtsperiode "nur" als Vorstandsmitglied, konnte aber mit Irene Arnold und Daniela Leutwiler zwei Kandidatinnen für das Co-Präsidium vorstellen, die mit grossem Applaus gewählt wurden.

Die Ortspartei nominierte Robert P. Hilty mit Applaus als Kandidat für den Grossrat.

Im Ausblick verwies der Präsident auf den Schwerpunkt 2024, einen effizienten Mitteleinsatz in unserer Gemeinde. Dies insbesondere im Kontext eines Finanzplanes mit geplanten Schulden von 46 Mio. im Jahr 2028. 

Vizepräsident Christoph Kammermann dankte Beat Schneider herzlich für sein Engagement als Präsident in den letzten 8 Jahren und erwähnte, dass die FDP mit einem Güggli-Stand am Chöttiger Frueligsfest teilnehmen wird. Der gelungene Anlass klang nach dem Essen mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

Weiterlesen

Am 24. Mai 2022 traf sich die FDP Küttigen-Rombach unter Leitung des Vizepräsidenten Christoph Kammermann zu ihrer Mitgliederversammlung im Restaurant Traube. Das Haupttraktandum bestand in der Parolenfassung für die nächste Gemeindeversammlung. Die Mitgliederversammlung stimmte allen Geschäften der Gemeindeversammlung vom 7. Juni 2022 zu, mit Ausnahme des Traktandums «5 Gemeinderatsbesoldung für den Rest der Amtsperiode 2022/2025». Die Versammlung erachtete die aktuelle Besoldung des Gemeinderates im Verhältnis zu vergleichbaren Gemeinden als eher überdurchschnittlich, vermisste einen Aufwandnachweis und die Berücksichtigung des Milizprinzips. Die Anwesenden konnten sich deshalb weder dem Antrag des Gemeinderates noch dem der Finanzkommission anschliessen.

Weiterlesen

Am 23. März 2023 durfte der Präsident 29 Mitglieder zur Generalversammlung der FDP Küttigen-Rombach begrüssen. In seinem Jahresbericht bedankte er sich bei Gemeinderat Thomas Kaspar und den Behördenvertretern für ihr grosses Engagement und erinnerte die Anwesenden daran, dass die Partei auf zusätzliche Mitglieder angewiesen ist, die bereit sind, in den Behörden und Kommission der Gemeinde mitzuarbeiten.

Die Rechnung 2022 schliesst mit kleinem Gewinn ab. Der Revisorenbericht wurde wie immer in sehr humorvollen Worten von Urs Hunziker erläutert. Das Budget 2023 mit unverändertem Mitgliederbeitrag wurde genehmigt.

Daniel Arnold tritt - auf Mitte 2023 aus der FiKo zurück und der Präsident verdankte sein Engagement. Als Ersatzkandidat für die Fiko wurde David Spielmann Rombach einstimmig nominiert.

Der Kandidat für die Nationalratswahlen, Robert P. Hilty, stellte sich und sein politisches Programm vor. Die Ortspartei unterstützt seine Kandidatur.

Im Ausblick erläuterte der Präsident die Schwerpunkte für 2023: Kindergarten und Schulhausplanung Stock, Ritzer-Sanierung und einen umsichtigen Umgang mit unseren limitierten Finanzen bei gleichbleibendem Steuerfuss.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der GV sprach Thomas Weber, Senior Energy Economist der AXPO über die «Aktuelle energiewirtschaftliche Situation der Schweiz». Seine interessanten Ausführungen wurden rege diskutiert und mit grossem Applaus herzlich verdankt.

Der gelungene Anlass klang nach dem Essen mit gemütlichem Beisammensein aus.

Weiterlesen

Am 16. Nov. 2022 traf sich die FDP Küttigen-Rombach zu ihrer Mitgliederversammlung im Restaurant Traube. Das Haupttraktandum bestand in der Parolenfassung für die nächste Gemeindeversammlung vom 4. Dez. 2022. Die Mitgliederversammlung stimmt allen Geschäften zu, allerdings gaben zwei Traktanden Anlass zu längeren Diskussionen.

In der Botschaft zu «3. Anpassung Gemeindeordnung» wird zwar erwähnt, dass eine Kommission für die Beratung der Einbürgerungsgesuche eingesetzt werden soll, in der Gemeindeordnung ist diese allerdings nicht zu finden. Wir erwarten eine Klärung durch den GR anlässlich der Gemeindeversammlung. 

Das «Budget 2023 mit Steuerfuss» stiess mit dem knapp negativen Abschluss auf wenig Begeisterung. Die Mitglieder hätten, unter Anbetracht eines Jahres ohne «grosse Ausgabenbrocken», um 1.1. Mio. höhere Steuereinnahmen durch das Einwohnerwachstum und eine Entlastung von 0.2 Mio. durch das neue Abfallreglement, ein deutlich positiveres Budget erwartet. Dies gibt der Gemeinde einen schlechten Start in die Jahre ab 2024 mit sehr grossen Investitionen (Schulhaus, Turnhalle, Sanierung des Ritzers). Die Mitglieder erwarten, dass der GR die Ausgaben für die Folgejahre besser unter Kontrolle hält, das Notwendige vom Wünschenswerten trennt, um bei einem Steuerfuss von 100% bleiben zu können.

Der Präsident, Beat Schneider informierte weiter, dass der Gemeindeamman mit ihm im Gespräch ist, wie in Zukunft das gemeinderätliche Mitwirkungsverfahren verbessert werden könnte. Der GR strebt an noch vor Weihnachten zu einem Austausch mit allen Ortsparteien einzuladen. Die Mitglieder unterstützen den Vorstand in seinem Verständnis bezüglich dem Mitwirkungsverfahren.               

Weiterlesen

Herbstanlass 9.Sep.2022

Zu unserer Freude durften wir am Herbstanlass 2022 eine 25-köpfige Gruppe aus FDP-Mitgliedern und interessierten Bürgern aus Küttigen beim oberen Kraftwerk in Aarau begrüssen.  

Nach einer kurzen Begrüssung durch Chris Läubli nahm uns Herr Hansjürg Tschannen, Leiter Produktion Energie der Eniwa AG, mit auf die Reise zum Thema «Wasserkraft - heute und morgen».

Vor der eigentlichen Kraftwerksbesichtigung durfte der spannende und informative Ausblick auf das geplante neue Kraftwerk und seine zukünftigen Auswirkungen auf das Stromnetz von Aarau und den umliegenden Gemeinden nicht fehlen. Kritische Fragen zum Wegfall des Mitteldamms wurden ebenso beantwortet wie viele Fragen zur möglichen Energie- und Stromknappheit in der Schweiz.

Über Kopfhörer wurde laufend Wissenswertes vermittelt, während die Gruppe durch grosse Hallen, vorbei an Turbinen, Aggregaten und technischen Einrichtungen geführt wurde. Zu wissen, dass gerade hunderte von Kubikmeter Wasser tosend durch die Turbine flossen, während wir danebenstanden, war sehr eindrücklich. Mit vielen Informationen über Wassermengen und Kilowattstunden im Gepäck, wurde der Rundgang nach der Klärung von offenen Fragen in der  Steuerzentrale des Kraftwerkes, abgeschlossen.

Am von der FDP offerierten Apéro mit Wein und Speckzopf wurde die Führung von Herr Tschannen mit grossem Applaus und einem kleinen Präsent herzlich verdankt.

Eine Handvoll FDP’ler genoss anschliessend ein Nachtessen im Restaurant Weinberg. Man hörte sagen, es wäre noch bis in die Morgenstunden diskutiert worden, hätte die Wirtin nicht Feierabend machen wollen nach einem letzten «Carajillo-Kaffee».

Wir freuen uns schon auf dem nächsten Herbstanlass mit euch, im September 2023.

Weiterlesen

Am 18. Mai 2022 traf sich die FDP Küttigen-Rombach zu ihrer Mitgliederversammlung im Restaurant Traube. Das Haupttraktandum bestand in der Parolenfassung für die nächste Gemeindeversammlung. Die Mitgliederversammlung stimmt allen Geschäften der Gemeindeversammlung vom 8. Juni 2022 zu, mit Ausnahme des Traktandums «5 Abfallreglement». Leider lagen zum Zeitpunkt der Versammlung die Antworten des Gemeinderates bezüglich eines Fragenkatalogs der FDP noch nicht vor. Nach einer engagierten Diskussion entschied sich die Versammlung mit grosser Mehrheit, den Antrag abzulehnen sollten die Antworten nicht alle Bedenken des FDP Vorstandes ausräumen. Nach Erhalt der Antworten des Gemeinderats und der deren detaillierter Durchsicht, lehnt die FDP Küttigen-Rombach das neue Abfallreglement ab, weil es zu einer indirekten Steuererhöhung führt, ohne das Verursacherprinzip besser umzusetzen als heute. Den detaillierten Fragebogen mit den  Antworten des Gemeinderates kann auf unserer Webseite «www.fdp-kuettigen.ch» eingesehen werden.

Dem Traktandum «8 Ersatzneubau Heizzentrale Stock» stimmt die FDP nur unter Vorbehalt zu. Einen entsprechenden Antrag, welcher der Transparenz hinsichtlich Variantenstudium & Empfehlung dienen soll, wird die FDP anlässlich der Gemeindeversammlung vortragen.

Beim Traktandum 9 «Energieleitbild» ist die Versammlung sehr erstraunt darüber, dass trotz dem vom Gemeinderat anlässlich der Sommergemeinde 2018 entgegengenommen Antrags der FDP, keine entsprechende Abstimmung angesetzt ist.

Weiterlesen

Zur Eröffnung der Mitgliederversammlung vom 18.Nov. 2021 im Restaurant Traube wurden die mit Bestresultaten gewählten Amtsträger der FDP bei einem Wahlapéro gebührend gefeiert. Im Namen der FDP Küttigen-Rombach dankt der Präsident allen Amtsträgern für ihr Engagement und freut sich auf die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Das Haupttraktandum bestand in der Parolenfassung für die nächste Gemeindeversammlung. Die Mitgliederversammlung stimmte allen Geschäften der Gemeindeversammlung vom 4. Dezember, gemäss dem Antrag des Gemeinderates zu, mit Ausnahme des Traktandums «6 Budget 2022». Nach langer und engagierter Diskussion entschied sich die Versammlung mit grosser Mehrheit, den Antrag der Finanzkommission zu unterstützen.      

 

Weiterlesen

Entdecken Sie die Sektionen des Kantons